Tai Chi Quan
Dauerangebot

Trainingszeit: Do. 20.00 – 21:00 Uhr für Fortgeschrittene


Ort: Gymnastikraum der GAG-Halle in Oldenburg (Zugang erfolgt über die Gerichtsstraße)
Solange aufgrund der Pandemie Präsenzsport nicht erlaubt ist, finden die Gruppe online über Zoom statt.

Wir bieten in regelmäßigen Abständen auch Einsteigerkurse im Tai Chi an. Hierbei handelt es sich um zertifizierte Präventionskurse.

Reserviere dir deinen Platz unten im Stundenplan!

Unsere Mitglieder einschließlich Hansefit und Qualitrain sind bereits entsprechend freigeschaltet. Wenn ihr neu bei uns seid, meldet euch einfach als Mitglied über unsere Homepage an, bucht über den Stundenplan eine 10er-Karte oder gebt uns eben Bescheid, wenn ihr über Hansefit oder Qualitrain neu bei uns einsteigen möchtet.

Für die Buchung des Kurses oder die Reservierung eines Platzes im Dauerangebot ist eine Registrierung bei Eversports erforderlich. Am besten ladet ihr euch die Eversports-App runter und checkt euch vor der Stunde selber ein. Dann braucht ihr die Checkin-Karte nur noch zu Beginn der Stunde bei der Übungsleiterin vorzuzeigen und los geht’s. Viel Spaß!

Chen-Style
Chen-Style

Taijiquan (Tai Chi Chuan) ist eine alte chinesische Kampf- und Bewegungskunst. Sie dient der Lebenspflege, Gesundheit, der ganzheitlichen Entwicklung von Körper und Geist sowie der Selbstverteidigung. Sie ist meditativ und körperkräftigend, fördert die Entfaltung der inneren Energie (Qi) und ist als solche sowohl therapeutisch als auch kämpferisch einsetzbar. Die Bewegungen sind sanft und fließend, voller Ausdruck, Schönheit und Energie. Taiji beschreibt den Menschen als Verbindung (Bindeglied) zwischen Himmel und Erde und gibt ihm seinen Sinn (Dao).
Taijiquan geht in seiner Art weit über normale Fitnessprogramme hinaus und kann durch seine essentielle Philosophie als Lebensweg, aber auch als Hobby beschritten werden. Sein gesundheitlicher Wert ist weltweit anerkannt, Krankenkassen übernehmen teilweise die Unterrichtsgebühren.
Da innere Energie anstelle von Muskelkraft gesetzt wird, ist Taijiquan von jung und alt, Mann und Frau, klein und groß gleichermaßen erfolgreich ausübbar.

Als Kampfkunst folgt es den Überlieferungen traditionellen Übungsgutes, welches gerade heute in allen Situationen einsetzbar ist. Es ist der wohl am weitesten verbreitete Gongfu- (KungFu-) Stil der Welt. Dieses vor Jahrhunderten in der Chen-Familie entstandene System macht sich die Philosophie von Yin und Yang, deren Wandlungsphasen sowie der Harmonisierung von Körper, Geist und Seele zu nutze. Es verbindet Bewegungen der Selbstverteidigung (Wushu) mit der Führung der inneren Energie (Qigong) und gilt daher als innere Kampfkunst.“ (Jan Silberstorff)

Steckbrief Carmen Ruthenbeck
Steckbrief Carmen Kunst

„Ich praktiziere seit 2008 Taijiquan (Tai Chi) im System der Chen-Familie in der World Chen Xiaowang Association Germany (WCTAG) unter Chen Xiaowang.
Meine ersten Unterrichtsstunden im Taijiquan (Tai Chi) machte ich bei Klaus Handke-Prompan in Bremen. Nach einiger Zeit besuchte ich ein Seminar von Claudia Mohr in Hamburg. Nach diesem Seminar war mein Interesse an Taijiquan (Tai Chi) erwacht und ich besuchte in den folgenden Jahren regelmäßig die Seminare von Claudia. Im November 2011 bestand ich bei Claudia die Prüfung zum Übungsleiter der WCTAG. Zwei Jahre später im Dezember 2013 legte ich bei Meister Jan Silberstorff die Prüfung zum Kursleiter der WCTAG ab. Der Ausbildungsgrad als Kursleiter erlaubt es mir im Rahmen der WCTAG eigene Wochenkurse zu unterrichten und so meine eigenen Erfahrungen im Taijiquan weiterzugeben.
2013 fuhr ich das erste Mal nach Chenjiagou um am Seminar des Großmeisters Chen Xiaowang in seiner Heimat in China in der Provinz Henan teilzunehmen. Chenjiagou ist der Geburtsort des Hauptvertreters des Chen Taijiquan Großmeister Chen Xiaowang und der Ursprungsort des Chen Stil Taijiquans. Anschließend verbrachte ich zwei Monate in der Chen Bing Taiji Academy. Chen Bing ist der Neffe Chen Xioawangs und der älteste Nachkomme in der 20. Generation der Chen Familie. Seid diesem Trainingsaufenthalt bin ich zweimal nach Chenjiagou zur Schule Chen Bings zurückgekehrt, um mein Taijiquan Training dort fortzuführen. In Europa bilde ich mich durch regelmäßige Besuche der Seminare des Großmeisters Chen Xiaowang und der Meister Chen Bing, Chen Yingjun und Jan Silberstorff fort. Meine eigene Praxis vertiefe ich bei täglichem Training in Bremen.“