Rehasport bei psychischer Erkrankung

Rehasport bei psychischen Erkrankungen – Rückkehr in ein bewegtes Leben

Rehasport bei psychischen Erkrankungen bieten wir als Dauerangebot für Mitglieder an. Rehasport kann auch vom Arzt für ein Jahr auf Rezept verordnet werden (für die Teilnehmer entstehen dann keine Kosten).

Bewegungsangebot in Kooperation mit dem Landkreis Oldenburg.

Um das Leben der Betroffenen wieder in Fluss zu bringen, sind eine ärztliche Behandlung und ein unterstützdendes Umfeld von zentraler Bedeutung sein. Eine Sportgruppe kann ein nicht unwesentlicher Teil dieses Umfeldes sein. Gemein gilt es einen Weg zu finden, der das Dunkel lichtet, die Lebensfreude zurückbringt und die körperliche und seelische Gesundheit wieder ins Gleichgewicht bringt.

Die nachweisliche, antidepressive Wirkung von Bewegung, Spiel und Sport haben sich viele psychiatrische Kliniken und Einrichtungen zu Nutze gemacht. Der Sport als Rehabilitationsmaßnahme kann oftmals eine bessere Wirkung erzeugen als Medikamente.

Viele Teilnehmer schaffen es auf diesem Wege, wieder Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten zu entwickeln, ihr Selbstbewusstsein zu festigen und den Verlauf ihrer Krankheiten so positiv zu beeinflussen, dass sie wieder stärker am gesellschaftlichen Leben teilnehmen können.

Komm gerne zum unverbindlichen Probetraining vorbei. Wir freuen uns auf dich!
Kontakt: kontakt@jcah.de oder 0441-5708994.

Wir trainieren in Hundsmühlen und in Wardenburg.

Termine für Mitglieder:

Ort: Diedrich-Dannemann-Str. 25 in Hundsmühlen
Montags 10.00 – 11.00 Uhr

Die Teilnahme ist folgendermaßen möglich: