NWZ-Bericht: Fit und sportlich ins neue Jahr

on

NWZ-Bericht: Fit und sportlich ins neue Jahr

Die NWZ hat in ihrer heutigen Ausgabe einen tollen Bericht über uns geschrieben:

“Mehr als 70 Kurse, von Abenteuerturnen bis Zumba, bietet der JCAH in seinem neuen Programmheft an. Neues ist dabei, aber auch ein erweitertes Angebot bewährter Kurse.

Hundsmühlen Diese Zahlen zu verkünden, macht Günter Schröder sichtlich Freude: „In den vergangenen anderthalb Jahren haben wir einen Zuwachs von 600 Mitgliedern gehabt“, sagt der Vorsitzende des Judoclubs Achternmeer-Hundsmühlen (JCAH). Damit liegt der Verein jetzt bei 2100 Sportlern. „Unsere bauliche Erweiterung 2018 hat sich auf jeden Fall gelohnt.“ Besonders im Bereich des Fitnessstudios habe sich der Zuwachs bemerkbar gemacht. Hier ist die Zahl der Trainierenden von 270 auf gut 600 gestiegen.

Doch auch im Kursbereich reagiert der Verein auf die steigende Nachfrage. Mit Beginn des neuen Programms hat der JCAH sein Angebot noch einmal erweitert. So wird beispielsweise der Kursus „Selbstverteidigung 50+“ erstmals abends angeboten (montags 18.30 bis 19.30 Uhr), das Angebot „Fitness Boxen“ häufiger. Beide Kurse leitet Bernd Rudolphi, der das neue Kursprogramm gemeinsam mit Günter Schröder vorstellte. „Hier haben wir jetzt drei Zeiten und reagieren damit auf die Nachfrage vieler Interessierter, die das Angebot gern wahrnehmen wollten, aber erst in den Abendstunden können“, erklärt Schröder. Neben den bewährten Zeiten gibt es daher nun einen Zusatzkursus montags um 20 Uhr. Fitness Boxen eignet sich für alle, die etwas für ihre Ausdauer und Muskulatur tun und den Kopf freibekommen wollen. Der Kursus „Selbstverteidigung 50+“ hat zum Ziel, zu erkennen, wie brenzlige Situationen erfasst und vermieden werden können. Es ist weder eine Erfahrung im Kampfsport noch besondere Fitness erforderlich. Ebenfalls erweitert wurden die Lauftreff-Termine: Hier gibt es ein Zusatz-Angebot freitags um 17 Uhr. Neu im Programm ist „Tabata“, ein hoch intensives Intervalltraining mit kurzen Trainingspausen (montags 18 bis 18.45 Uhr).

Auch für Kinder präsentiert der JCAH mit seinem aktuellen Programm ein zusätzliches Angebot: Der laufende Kursus „Gerätturnen“ ist voll, die Nachfrage ungebrochen. „Deshalb haben wir auch hier nun einen Zusatzkursus im Angebot“, so Schröder. Er findet freitags von 15 bis 16.30 Uhr statt.

Bewährt sind die Präventionsangebote, die teilweise von den Krankenkassen bezahlt werden. „Hier bieten wir Einsteigerkurse mit einem festen Stundenkontingent, aber auch durchlaufende Kurse, in die die Teilnehmer dann wechseln können, wenn sie Spaß an dem Sport haben“, erklärt Schröder. Auch die neue Zusammenarbeit mit dem Physiotherapie-Team, das in die früheren Räumlichkeiten des JCAH gezogen ist, laufe gut an, so der Vereinsvorsitzende.”

<< hier geht es zur Online-Ausgabe der NWZ >>