Fitness und Physiotherapie unter einem Dach – die NWZ berichtet

on

Rund um die Gesundheit – die NWZ berichtet am 18.11.2019:

Fitness und Physiotherapie unter einem Dach – dieses Geschäftsmodell stellten JCAH und Physioline jetzt an einem Tag der offenen Tür vor.

von Anke Brockmeyer:
“Mehrere hundert Erwachsene und Kinder nutzten die Gelegenheit, am Tag der offenen Tür sowohl das Sportangebot des Judo-Clubs Achternmeer Hundsmühlen (JCAH) als auch die benachbarte neue Physiotherapie-Praxis kennenzulernen. „Allein am Vormittag hatten wir schon rund 350 Besucher hier“, zog der JCAH-Vorsitzende Günter Schröder Bilanz.

Sie konnten sich die neuen Räumlichkeiten von Physioline ansehen, die in dem früheren Fitness-Studio ihre Praxis mit mehreren Behandlungszimmern eingerichtet hat, mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ins Gespräch kommen, Praxishund Lotte kraulen und sich einen ersten Eindruck des Praxisangebots verschaffen.

Währenddessen bot der JCAH einen Überblick über sein Sportangebot. Sowohl der Gerätebereich als auch die Kursräume waren gut besucht. Hier fanden kurze Vorführungen verschiedener Sportarten statt, etwa Airtrack-Akrobatik, Tabata, Aikido, Step-Aerobic und Tai-Chi für Erwachsene, Trampolin und Geräteturnen für die kleinen Sportler.

„Wir haben uns Gesundheit auf die Fahne geschrieben – deshalb ist die Physiotherapiepraxis eine tolle Ergänzung zu unserem Angebot“, betont Günter Schröder. Für Physiotherapeut Matthias Lucas und sein Team ist die Praxis in Hundsmühlen an der Diedrich-Dannemann-Straße 25 der dritte Standort neben Oldenburg-Bloherfelde und Edewecht.

Im vergangenen Jahr hatte der JCAH seine Räumlichkeiten um einen Neubau erweitert, im August 2018 war Eröffnung. Die Investition habe sich gelohnt, freut sich Schröder: „Seither haben wir noch einmal rund 600 neue Mitglieder bekommen, die Anmeldungen zu den Kursen haben sich verdoppelt.“

<< hier geht es zum Zeitungsbericht >>