Kung-Fu Kämpfer sammeln Medaillen

on

Kung-Fu Kämpfer sammeln Medaillen

Am vergangenen Samstag nahmen Bianca Lange, Lena Schwarzer und Marina Bruchmann an der Deutschen Meisterschaft der IBF in Neustadt am Rübenberge teil.
Die drei starteten zunächst als Synchron Team und zeigten eine souveräne Vorstellung ihrer Kata. Sie verpassten nur knapp eine Platzierung und erreichten den vierten Platz.
Bei den Junioren startete Lena in einem großen Pool mit starker Konkurrenz. Sie konnte mit ihrer Kata überzeugen und musste sich nur Lea Schumann aus Nienburg geschlagen geben, die mit einem knappen Vorsprung den ersten Platz belegte.
Bianca und Marina traten bei den Seniorinnen an. Bianca zeigte eine gesteigerte Leistung, konnte sich jedoch nicht platzieren. Marina belegte mit einer starken Vorstellung vor allen Konkurrentinnen den ersten Platz.
Bei den Waffenkatas wurde Bianca Dritte und Marina belegte den zweiten Platz, hinter der amtierenden Weltmeisterin Sarah Pörtner aus Stockhausen.

Lena startete erstmals bei den Semikontakt Kämpfen. Davon ließ sie sich nichts anmerken und gewann ihre ersten beiden Kämpfe. Im Finalkampf übernahm sie zunächst auch die Führung. Jedoch konnte ihre Gegnerin Katharina Antedaki aus Herten kurz vor Schluss noch punkten, sodass sie mit einem Punkt Vorsprung gewann. Lena wurde also auf Anhieb deutsche Vizemeisterin.

Marina setzte sich souverän in ihrer Gewichtsklasse durch und qualifizierte sich somit für den Grand Champion Wettbewerb, bei dem die Siegerinnen aller Gewichtsklassen gegeneinander antreten. Hier gewann sie beide Kämpfe vorzeitig durch ein technisches K. O., also mit fünf Punkten Vorsprung. Damit wurde sie zu Meisterin aller Gewichtsklassen.

Drei Starterinnen – sechs Medaillen. Das kann sich sehen lassen!

Kung Fu-Kämpferinnen räumen Medaillen ab
Kung Fu-Kämpferinnen räumen Medaillen ab